Bezirksseniorenschießen 2018

Bezirksseniorenschießen 2018 in Oberschwaben

 

Spaß am Tun - mit ruhiger Hand und klarem Auge -

 

Unter diesem Motto fand am 05.05.2018 das Bezirksseniorenschießen 2018 in Oberschwaben statt.

 

In das barrierefreie und behindertengerechnete Schützenhaus des SV Berg bei Ravensburg wurden die Senioren von Bezirksseniorenreferent Reinhold Stoll geladen. In hoher Teilnehmerzahl folgten die Schützen seiner Einladung und zauberten Höchstergebnisse. Nachdem die Zehntelwertung bei der hohen Treffsicherheit der Auflageschützen bei weitem nicht mehr ausreichend ist, wurden erstmals die Ergebnisse in Hundertstelwertung eingeführt, zumal dies die einfachere, ehrlichere und genaueste Wertung für die einzelnen Schützen versprach.

 

Nicht zu vergessen, dass im Bezirk Oberschwaben gleich zwei amtierende Deutsche Meister der Auflageschützen beheimatet sind. Dies sind insbesondere Karl Burkhardt in der Disziplin KK für den SGi Ravensburg startend, und Hermann Schwenk LG vom SV Leupolz/Allgäu.

 

Ein besonderer Dank ging an den ehemaligen Landesseniorenreferent Chrysostomus Volkwein der im Kreis, Bezirk, beim Land und auch im Bayrischen Allgäu das Auflage- oder Bockschießen immer wieder forciert und weitergebracht hatte. Ebenfalls an den Seniorenreferenten des Westallgäu, Wilfried Hege. Die Beiden haben jeweils viele Wettkämpfe für Auflageschützen angeschoben und ebenso erfolgreich durchgeführt.

 

Viele hätten das faszinierende Auflageschießen nie erfahren oder hätten den Schießsport im fortgeschrittenen Alter ganz beendet, so das Fazit dieser Laudatio von Reinhold Stoll.

 

Für die Zukunft fordert er bei seiner Ansprache mehr Respekt, Gerechtigkeit, Offenheit, Vielfalt, Toleranz und Würde im Miteinander ein. Er wünscht sich ein duales, dynamisches, digitales Miteinander, mit mehr konstruktiver Aufmerksamkeit und Unterstützung durch die Funktionäre der höheren Ebenen, und um Angebote zur Fortbildung für Auflageschützen, wie z.B. Aufsichts- oder Kampfrichterfortbildungen für sieben Auflagedisziplinen durch DSB und WSV. Ohne Veränderungen gibt es keine Zukunft, denn Stillstand ist Rückschritt, so seine Worte.

 

KOSM Alfons Rundel ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, die besonderen Gäste in seinem Heimatverein SV Berg zu begrüßen, und jederzeit willkommen zu heißen.

 

 

Erstmals wurde in diesem Jahr nach den neuesten Ausführungen der DSB-Sportordnung und -Angaben der technischen Kommission des DSB geschossen. Das hieß, getrennte Wertung von Damen und Herren. 30 Schuss in Zehntelwertung auf Ringwertung zur Ermittlung des Seniorenmeisters. Luftgewehr und Luftpistole wurden separat gewertet, sowie in sechs Altersgruppen getrennt, was nicht bei allen Teilnehmern auf Gegenliebe traf, da in manch einer Gruppe nur ein Schütze gewertet werden konnte.

 

Die jeweils einzelnen Ergebnisse können unter: http://www.schuetzen-os.de/Senioren nachgelesen werden.

 

Der Wanderpokal LG Auflage Senioren männlich ging an Karl Burkhardt, SGi Ravensburg mit einem 5,0 Teiler. Dieter Felsmann, SV Immenried, erzielte einen 7,0 Teiler. Helmut Mattheis, SSV Asch einen 9,0 Teiler, vor Helmut Amann, SV Altheim-Weihung, ebenfalls 9,0 Teiler, jedoch ein höherer Deckteiler.

 

 

Der Wanderpokal LG Auflage Senioren weiblich ging an Margarita Bach, SGi Achberg, mit einem 13,0 Teiler. Gefolgt von Marta Fischer, SV Immenried, 15,0 Teiler und Anneline Rasch, SV Leupolz, 16,0 Teiler.

 

 

Der Wanderpokal Auflage Senioren (gemischte Wertung) ging an Brigitte Schmatz, SGi Ravensburg, mit einem 11,0 Teiler. Günther Barth, SGi Bad Saulgau, wurde mit einem 27 Teiler Zweiter. Drittplatziert ist Georg Bodenmiller, SGi Deuchelried, mit einem 31,0 Teiler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schützenkönig und Gewinner des Seniorenkönigpokal ist Hermann Schwenk, SV Leupolz.